Rettet die Ozeane

Mit den rund 8 Milliarden (!!) Litern Urin, die von der Menschheit täglich ungeklärt in die Weltmeere gepullert werden, könnte man ganz Holland unter – äh – Wasser setzen. Es wäre schade um das sympathische Völkchen der Holzschuhträger und Käseesser. Sie würden nicht nur versaufen, sondern vorher wahrscheinlich vom Gestank des angereicherten Meerwassers alle ins…weiter

Millionäre

In den letzten Jahren hat sich die Zahl der Millionäre in Deutschland fast verdoppelt. Die Anzahl der Millionäre erreichte einen Stand von 1.365.000 Personen – das sind fast so viele, wie die Stadt München an Einwohnern hat: 1.539.298. Offenbar haben sich diese Zahlen auch bei uns auf Gomera herumgesprochen, denn seit für die heruntergekommene “Casa…weiter

DREAMS of Paradise

Wohl wahr: Als aufgeklärter “Realo”, als “Kopfmensch”, weiß man natürlich, dass das Paradies längst verloren ist. Selbst auf unserer paradiesischen kleinen Bananeninsel ist das so. Aber wie sagt ein arabisches Sprichwort: “Das Paradies ist eine Oase, die nur ein träumendes Kamel finden kann”.Die Soziologin Gabriele Schick von der Uni Hamburg hat in ihrer wissenschaftlichen Studie…weiter

Noch ist Gomera nicht verloren

Mit Macht wollen Tourismus-Entwickler und sonstige Graumeisen La Gomera hippiefrei machen. Angel Pinero, der Bürgermeister von Valle Gran Rey, sagte kürzlich in einem Interview auf „Arte“: “Hier auf der Insel La Gomera haben wir ungefähr 800.000 Touristen. Die Hippies kommen nicht mal auf 400 – 500 Personen. Deshalb können wir nicht zulassen, dass sich die…weiter

Gomera rüstet auf

Mitarbeiteraufrüschung ist natürlich nur eine einzige, eine winzige Maßnahme zur Förderung des Qualitätstourismus auf La Gomera. Da müssen in unseren Restaurants jetzt noch weitaus aufwändigere Verbesserungen vorgenommen werden. Doktor Weber muss zunächst mal ganz dringend pharmazeutische Hallo-Wach-Pillen gegen die allgemeine gomerianische Schneckenkrankheit, die “Caracolitis gomeriensis”, verschreiben, und die Apotheke sollte das Zeug dann in größeren…weiter

Katastrophen

Katastrophen-Alarm im Hafen. Ein gewaltiger Felssturz hat einen großen Teil der Steilwand einstürzen lassen. Die gesamte Straße zur Finca Argayall wurde gesperrt. Bis zu fünf Helikopter kreisten. Experten untersuchten von oben aus die Hintergründe des Felssturzes zu ermitteln. Sie kamen zu dem Ergebnis, dass die gesamte Felswand hinter dem Hafen von Rissen durchzogen ist. Sie…weiter