Olé

Mädels, lasst die Hüften kreisen. Jetzt kommt das heiße “Valle-Luna Festival” ins Tal des Großen Königs. Dann gibt es scharfe Rhythmen an jeder Ecke, und es kommen – wie Ihr ja alle wisst – inzwischen nicht nur die Freaks, es kommen auch jede Menge gestopfter Best-Agers nach Gomera. Die stehen unheimlich auf tanzende Chicas. Bei…weiter

Tussi goes Hollywood

Wenn sich die Mädchen früher Blumen ins Haar steckten um nach Gomera oder San Francisco zu reisen, dann taten sie das, weil sie Love & Peace suchten. “Be Sure to Wear Flowers in Your Hair” dichtete Scott McKenzie 1967 auf dem Höhepunkt der Hippie-Bewegung. Die “Blumenkinder” von heute suchen etwas ganz anderes. Die sind zurück…weiter

Swami Ramaduri sagt: Nicht alles was braun ist, ist auch Schokolade

„Am Anfang jeglichen Beginnens steht der erste Schritt. Erwäge ihn wohl, Sterblicher, denn es ist besser nichts zu tun, als mit vieler Mühe nichts zu schaffen. Der weise Mann bleibt ohne Tun und dennoch bleibt nichts ungetan. Sehet die Emsigen, die Fleißigen, die Gierigen, die Rastlosen, die Strebenden und Suchenden, die Jagenden und Kämpfenden. Wie…weiter

Quadratschädel

Manch einer meint ja, es sei lediglich eine bösartige Verallgemeinerung wenn behauptet wird, alle Deutschen hätten viereckige Köpfe. Unser Fotograf Lonny Silverstein war im Valle unterwegs, um dieses Vorurteil zu widerlegen. So richtig gelungen ist ihm das nicht, wie man in dieser neuesten Ausgabe des Valle-Boten sehen kann. Zwar soll es auch in anderen Ethnien…weiter

Roter Hahn auf Gomera

„Setzt aufs Klosterdach den Roten Hahn!“ sangen die brandschatzenden Landsknechtshorden, wenn sie im Mittelalter plündernd und raubend durch die Lande zogen und nichts als verbrannte Erde zurückließen.Was sind das nur für Leute, die aus Spaß und Dollerei ihre eigene Insel abfackeln? Sind das Pyromanen, die ihrem Psychiater heimlich von der Coach gesprungen sind? Wohl kaum….weiter

Der Inselkoller

Wenn die kanarische Sonne allzu lange auf eingewanderte Teutonenbirnen herniederbrennt, dann fangen diese eines Tages an, irgendwie ganz merkwürdig zu ticken. Die einen nennen es dann den „Schuss“, die anderen eine „Vollmeise“, wieder andere reden von „offener Therapie“, die sich in Residentenkreisen angeblich allenthalben einer gro-ßen Beliebtheit erfreut. Fest jedenfalls scheint zu stehen, dass der…weiter