Titel

Ausgabe: 103

Mit Macht wollen Tourismus-Entwickler und sonstige Graumeisen La Gomera hippiefrei machen. Angel Pinero, der Bürgermeister von Valle Gran Rey, sagte kürzlich in einem Interview auf „Arte“:

“Hier auf der Insel La Gomera haben wir ungefähr 800.000 Touristen. Die Hippies kommen nicht mal auf 400 – 500 Personen. Deshalb können wir nicht zulassen, dass sich die Mehrheit  von den Hippies belästigt fühlt. Man darf nicht einfach an Orten campen wo es nicht erlaubt ist und wir als die Autoritäten müssen sagen, dass das nicht geht. Letztens haben sich die Bürgermeister der Inseln getroffen, um das stärker zu regulieren. Auch wie man mit den öffentlichen Plätzen umgeht. Wir alle müssen uns an die gleichen Regeln und Gesetze halten. Es kann nicht sein, dass die Leute an den Stränden so tun als ob sie dort leben würden. Das ist nirgendwo erlaubt”.

Aber die Säuberung der Insel von ungewaschenen Blumenkindern stößt inzwischen allenthalben auf Widerstand….